Physiotherapie Moser & Klumpp

Biofeedback

Beckenbodenaktivität sichtbar machen

Da der Beckenboden nicht sichtbar ist, ist es für viele Frauen und Männer sehr hilfreich, ihnen Aktivität und Entspannung der Beckenbodenmuskulatur visuell am Bildschirm zu zeigen. Biofeedback (natürliche Rückmeldung/Erfolgsmeldung) Training beruht, wie der Name schon sagt darauf, dass die Patientinnen und Patienten bei Anspannung der Beckenbodenmuskulatur eine positive Rückmeldung erhalten, dass sie die richtigen Muskelgruppen aktiviert haben. Wurden zum Beispiel nur die Gesässmuskeln angespannt, bleibt die Erfolgsmeldung aus. In der Therapie ist das Einsetzen von Biofeedback sinnvoll für das Erlernen und Überprüfen der Übungen und für die Visualisierung des Therapieverlaufs. Die Übungen gestalten sich abwechslungsreicher und die Trainingsmotivation erhöht sich durch die visuellen Trainingsanreize. Beim Beckenbodentraining mit Biofeedback werden Sie aufgefordert Ihre Beckenbodenmuskulatur zu aktivieren. Es kann die Muskelkraft, die Ausdauer, die Reflexkontraktion und die Entspannung überprüft werden. Es lässt sich auch visualisieren, wie Sie Ihren Beckenboden in Alltagsaktivitäten wie Treppen steigen, husten etc. anspannen können. Voraussetzung für das Biofeedbackverfahren ist, dass Sie Ihren Beckenboden bewusst anspannen können. 

Unsere Biofeedback Geräte

Bei uns in der Praxis verfügen wir über zwei modernste Geräte im Bereich des Beckenbodentrainings mit Biofeedback:

Compreva Duo

Pelvictrainer