Physiotherapie Moser & Klumpp

Indikationen

Wann ist eine Beckenboden-Therapie sinnvoll?

Die Muskulatur des Beckenbodens kann abgeschwächt oder in ihrer Funktion beeinträchtigt sein.
Mit einem gezielten Beckenbodentraining  können folgende Beschwerden behandelt werden:
  • Harninkontinenz bei Belastungsinkontinenz oder Reizblase
  • Blasenentleerungsstörungen
  • Chronische Blasenentzündungen
  • Senkungsbeschwerden (Gebärmutter, Blase, Darm) 
  • Schmerzen im Beckenbodenbereich
  • Beckenbodentraining wird auch präventiv empfohlen, z.B. nach einer Geburt.
trennlinie2
Blasenschwäche ist behandelbar!
Mit der richtigen Behandlung können Sie Ihren Beckenboden kräftigen und so die Kontrolle
über Ihre Blase wiedererlangen, Ihre Beschwerden lindern oder sogar heilen.
Sie gewinnen an Lebensqualität!