Physiotherapie Moser & Klumpp

Sportmassage

Sportmassage
Die Sportmassage ist ein Teil der Klassischen Massage. Sie geht auf die Bedürfnisse der Sportlerin oder des Sportlers und die sportspezifischen Probleme ein. Da aktive Sportlerinnen und Sportler meist "mehr vertragen", als andere Menschen, fällt die Sportmassage auch dementsprechend kräftiger aus, als eine Klassische Massage. Die Sportmassage kann die Muskulatur auf einen bevorstehenden Wettkampf vorbereiten und aktivieren (tonisieren). Meist wird sie aber zur Regeneration und Lockerung der Muskulatur nach einem harten Training oder Wettkampf eingesetzt.

Die Sportmassage ist für Breitensportler genauso geeignet, wie für Profisportler. Je höher der Trainingsaufwand und die Ambitionen der Athletin bzw. des Athleten sind, desto wichtiger wird die Pflege der Muskulatur. Durch eine regelmässige Sportmassage treten weniger Verletzungen auf, der Muskel ist leistungsfähiger und erholt sich schneller. Im Leistungssport ist die regelmässige Sportmassage ein fester Bestandteil des Trainingsprogramms jeder Athletin und jedes Athleten.

Alternativen zur Sportmassage

In verspannter und überbelasteter Muskulatur können sich oft schmerzhafte Triggerpunkte bilden. Diese schränken den Muskel in seiner Funktion sehr ein und machen ihn für Verletzungen anfällig. In diesem Falle wäre eine Triggerpunktbehandlung oder Dry Needling indiziert. Je nach Zustand des Gewebes wäre auch eine Lymphdrainage zur Regeneration sehr sinnvoll. 

Anwendungsbereiche der Sportmassage

  • Schmerzen durch Muskelverspannungen
  • Einschränkung der Beweglichkeit durch erhöhte Muskelspannung (Tonus)
  • Unterstützung der Rehabilitation nach Sportverletzungen
  • Regeneration (z.B. nach harten Trainings oder Wettkämpfen)
  • Verletzungsprophylaxe

Angebot

  • Teilkörper-Sportmassage (25min)
  • Ganzkörper-Sportmassage (50min)

Was heisst Ganzkörper- bzw. Teilkörpermassage?

  • Bei einer Ganzkörper-Massage werden mehr oder weniger alle Körperregionen massiert. Dazu zählen Füsse, Beine, Rücken, Schultern und Nacken. Die Massage kann auch auf Arme, Hände, Bauch, Gesäss, Gesicht und Kopf ausgeweitet werden. Welche dieser genannten Bereiche massiert werden sollen, besprechen Sie am besten mit Ihrer Physiotherapeutin oder Ihrem Physiotherapeut vor Beginn Ihrer Massage.
  • Bei einer Teilkörper-Massage werden nur bestimmte Körperregionen massiert. Dazu zählen unter anderem der Schulter-Nackenbereich, der Rücken und das Gesäss, die Beine etc. Auch hier ist es sinnvoll, wenn Sie mit Ihrer Physiotherapeutin oder Ihrem Physiotherapeut vor Beginn Ihrer Massage absprechen, welche Körperregionen behandelt werden sollen.

Wer behandelt mich?

Sie werden von einer diplomierten Physiotherapeutin oder einem diplomierten Physiotherapeuten behandelt. Alle haben eine Ausbildung in klassischer Massage. Zudem verfügen alle über diverse Weiterbildungen im Bereich der Weichteilbehandlung. Die Behandlung von Muskeln bzw. das Massieren gehört zu unserer täglichen Arbeit. Egal ob EntspannungsmassageKlassische Massage oder Sportmassage - Sie werden von uns professionell betreut. Von wem Sie behandelt werden möchten können Sie frei wählen. Möchten Sie nur von einer Frau oder nur von einem Mann behandelt werden? - Kein Problem! Geben Sie uns einfach Ihre Wünsche bei der Terminvereinbarung an und wir werden diese gerne berücksichtigen.

Preise für Sportmassage

1 Massage 25 Minuten CHF 55.-
Massage 3er ABO jeweils 25 Minuten CHF 155.-
Massage 5er ABO jeweils 25 Minuten CHF 255.-
Massage 10er ABO jeweils 25 Minuten CHF 500.-